Alpenhof-Wirt geht mit einer Pollen-Falle auf „Gästefang“

v.l.n.r.: Prof. Dr. Bortenschlager Uni Innsbruck, Markus Unterdorfer Draugesund, Thomas Sattlegger, Josef Kirchmair Allergie AlpinKärntens erste Hotel-Pollenfalle wurde beim Alpenhof Sattlegger, der sich auf Allergiker spezialisiert hat, auf der Emberger Alm installiert.

VON CAMILLA KLEINSASSER (Kleine Zeitung)

Achtzig Millionen Europäer sind von Allergien betroffen. In Deutschland, unserem touristisch wichtigsten Einzugsgebiet, leidet laut Studie jeder vierte Erwachsene und jedes dritte Kind an dieser „modernen Zivilisationskrankheit“. Besonders weit verbreitet ist die Pollenallergie.
Viele Hoteliers sehen darin eine Marktlücke und bieten spezielle „Allergiker-Urlaube“ mit Kochkursen, ausgewählten Wanderrouten oder Kneippkuren an. Der Alpenhof Sattlegger auf der Emberger Alm brachte beispielsweise als erstes Kärntner Hotel eine Pollenfalle an. Darin dürften sich gestern jedoch bei der öffentlichen Installation mehr Schneeflocken als Blütenpollen verfangen haben. „Das Messgerät saugt mit Hilfe eines Ventilators, wie ein Mensch beim Atmen, neun Liter Luft pro Minute ein. Innen ist eine Art Filter, der mit Vaseline ausgekleidet ist. Er wird alle sieben Tage ausgetauscht und an die Uni Innsbruck geschickt, wo er schließlich ausgewertet wird.

Das Projekt wird über drei Jahre geführt. So können wir für unsere Urlauber einen hilfreichen Pollenkalender erstellen“, erklärt Alpenhof-Chef Thomas Sattlegger. „Das Vorhaben passt hervorragend in das Konzept von Draugesund, der Positionierung des Naturparks im Oberen Drautal als internationale Gesundheitsdestination“, so Regionalgeschäftsführer Markus Unterdorfer.

Der Hotelkooperation „Allergie Alpin“ zufolge – sie vermarktet auch andere österreichische Gesundheitshotels – garantiert das Hochgebirgsklima Milben- und Schimmelpilzfreiheit. Die Pollenbelastung ist in höheren Lagen um ein Sechstel geringer als in Talgegenden.

Mit dem guten Standort in 1800 Höhenmetern war es für die Alpenhof-Wirtsleute Angelika und Thomas Sattlegger natürlich naheliegend, sich auf der Suche nach Urlaubsalternativen auf Allergiker zu spezialisieren. Schon ein zweiwöchiger Urlaub in pollenarmen Regionen kann nachhaltige Linderung für Menschen, die an einer solchen Überempfindlichkeit des Immunsystems leiden, bringen.