Kategorie-Archiv: 01 Aktuelle Neuigkeiten

745 Jahre lang auf der Emberger Alm in Sattlegger´s Alpenhof …..!

745 Jahre lang auf der Emberger Alm in Sattlegger´s Alpenhof ….. !

Kann man das schaffen?

Anlässlich einer Gästeehrung am Neujahrstag konnten Bürgermeister Ferdinand Hueter im Alpenhof insgesamt 34 ! Ehrungen vornehmen, insgesamt  also
745 Jahre.

Es war wieder einmal Zeit, Danke zu sagen !
Kommen Gäste 5 Jahre freut man sich natürlich, 10 und 15 Jahre in unserer kurzlebigen Zeit ist schon ein Kompliment. Aber dann 7 Ehrungen mit 20 und 25 Jahren, 8 Ehrungen mit 30 und 35 Jahren ist schon etwas Besonderes. 2 x konnte sogar für 40 jährige Treue und 1x 50jährige Treue gedankt werden.

Die absolute Krönung war 60 Jahre Emberger Alm, seit seiner Kindheit, Herrn Dr. Rolf Sattlegger. Erwähnt soll sein, dass es sich bei den Jubiläen tatsächlich um Jahre handelt, einige sogar 2 x  im Jahr.

Es erfüllt uns natürlich mit Stolz auf eine so lange, erfolgreiche Tradition in Sattlegger´s Alpenhof mit so vielen treuen Gästen verweisen zu können.

Zum Bericht in der Kleinen Zeitung »

1. Roadster – Glocker- Tour 21.8. – 23.8. 2009

Wien – Bad Ischl – Großglockner – Emberger Alm – Wien

1. Roadster-Glockner-Tour:
Obwohl ganz spontan ins Leben gerufen, waren wir binnen weniger Tage 5 Autos bei der 1. Glockner-Roadster-Tour.

Die Strecke ging bei traumhaftem Wetter von Wien über Berndorf, den Hals nach Gutenstein, über Mariazell, durch das Gesäuse zur ersten Übernachtung nach Bad Ischl.

Am 2. Tag von Bad Ischl über Bischofshofen, Saalfelden, Zell am See auf den Großglockner. Leider hat uns kurz vor der Auffahrt auf den Glockner das angesagte Schlechtwetter eingeholt und so mussten wir bei strömendem Regen (und geschlossenen Dächern) auf den Glockner auffahren. Kurz bevor wir oben angekommen sind, hat der Regen zum Glück aufgehört und so konnten wir auch die Edelweißspitze befahren und ein wenig spazieren gehen. Mit einem Umweg über das Glocknerhaus fuhren wir weiter ins Drautal und dann auf die Emberger Alm. Im Drautal hat uns wieder Regen begleitet, aber mit unserer Ankunft auf der Alm, war auch der Regen vorbei. Und so konnten wir schon kurz nach dem Abendessen den tollen Sternenhimmel auf der Emberger Alm bei einer Führung und angenehmen Temperaturen in der Feriensternwarte geniessen.

Der 3. Tag begann mit dem Almwandertag und vielen anderen Attraktionen auf der Emberger Alm. Am frühen Nachmittag mussten wir uns leider wieder auf die lange Reise nach Wien machen.

Es war trotz des Regens am Glockner eine wunderbare Tour und wir kommen nächstes Jahr wieder!

Tierisches von der Alm

Die Rotschwänzchen-Familie nistet in unserem Schistall.
Außerdem gibt es noch 2 Nester unter Dach.
Unser Gast Herr Bies Gerhard aus Holland hat geduldig gewartet um diese Schnappschüsse zu machen – Gratulation!